Heimatverein

Veranstaltungen 2017

Termin Veranstaltung
27. Januar Niederfrohna gestern – heute – MORGEN
  Rückblick auf das Jahr 2016 und Ausblick auf 2017
  Vorbereitung der Veranstaltung
  Einladungen
  Ausgestaltung der Bühne
  Programmgestaltung
  Bewirtung der Gäste
  Vorbereitung und Gestaltung der Foto-Show „Niederfrohna 2016 in Bildern“
8. Februar Beginn „Dorfgestaltung“
  Heimatvereinsfrauen basteln (Männer auch erwünscht)
3. März 18 Uhr Jahreshauptver­sammlung des Heimatvereins
18. März Vernissage
  Rathausgalerie
  Ausstellung Erhardt Müller, Pleißa (18. 3. bis 22.4.17)
29.03. Gemeindesaal
  Buchlesung mit Frieder Bach: Fahrzeugspuren II
  Einladung/Pla­katgestaltung
1. Mai Von Hühnerschreck bis Brummi
  Besuch des 16. Oldtimertref­fens im Sächsischen Nutzfahrzeugmuseum Gewerbegebiet Hartmannsdorf
29. Mai Lesewoche an der Grundschule
  Lesewettbewerb – Jurymitglied
30. Juli Wanderung an der Mulde (für Lang- und Kurzwanderer)
  Einkehr im Landgasthof Sörnzig
11. August Einladung zum Sommer-Grillabend
  bei Familie Künzel
22. September Kleine sächsische Weinreise mit Weinverkostung
  Wein und Medizin mit Jürgen Hoffmann-Burgstädt
21. Oktober Baumpflanzung zur Ersterwähnung von Frohne
  mit Kindergarten Pfiffikus
  (Posaunenchor und Auftritt Kiga mit Löschkäfer der FFW) anschließend Kaffee und Kuchen von den Vereinsfrauen
3. November Gemeindesaal Die Chemnitzer Radsportlegende Wolfgang Lötzsch
  zu Gast mit dem Dokumentarfilm: „Sportsfreund Lötzsch“
1. Dezember Weihnachtsfeier Heimatverein
  in der Gaststätte „Vogelschänke“, Kaufungen
17. Dezember Weihnachtmarkt Niederfrohna
  Cafe Frohnatal

Weihnachtsmarkt

13.00 Uhr Eröffnung des Weihnachtsmarktes
14.00 Uhr Auftritt des Männerchors Niederfrohna
14.30 Uhr Weihnachstprogramm dargeboten durch Kinder der Kindertagesstätte Pfiffikus
14.45 Uhr Kinder und Besucher erwarten den Weihnachtsmann
15.15 Uhr Konzert zur Weihnachtszeit mit den ”Freudenklängen” Niederfrohna
16.30 Uhr

Traditionelles bewahren

Dieser Leserbrief an die Freie Presse vom 17.12.2008 spricht uns aus dem Herzen:

”Ich reise sehr viel durch die Region und freue mich, wie schön und meist sehr geschmackvoll die Erzgebirger ihre Häuser und Ortschaften schmücken. Es ist absolut begrüßenswert, dass kaum bunte Lämpchen und schon gar nicht blinkende Lampen zu sehen sind. Gerade diese schlichte, an eine Kerzenflamme erinnernde Licht ist genau das, was das Besondere in unserer Region ausmacht. Diese Tradition sollten wir unbedingt bewahren.”

Schriftstellerlesung im Rathaus

Der Heimatverein Niederfrohna lädt am Freitag, dem 6. März, alle Niederfrohnaer um 18.00 Uhr zu einer Lesung des Chemnitzer Schriftstellers Gerhard Birk in den Rathaussaal ein. Der Autor ist promovierter Historiker. In seiner Erzählung »Von der Katzbach bis an den Main« berichtet er von der Flucht eines Jugendlichen aus Schlesien im Frühjahr 1945 vor der heranrollenden Front. Die Erzählung hat einen autobiographischen Hintergrund.

Seiten