Posaunenchor

Fotos vom Baumpflanzen anlässlich der Ersterwähnung von Frohne

Am Nachmittag des 10. Oktober trafen sich wieder viele Niederfrohnaer und Gäste, um traditionell der urkundlichen Ersterwähnung unseres Ortes zu gedenken. default alt. text

Begrüßt wurden die Besucher auch dieses Jahr wieder vom Posaunenchor unserer Kirchgemeinde: default alt. text

Frau Fischer, die Schulleiterin der Grundschule, und Herr Dr. Eichler, der Vorsitzende des Heimatvereins, begrüssten alle Anwesenden: default alt. text

Es folgte ein kleines Programm der Kinder der KiTa Pfiffikus und der Grundschüler: default alt. text

default alt. text
default alt. text
default alt. text
default alt. text
default alt. text

Dr. Eichler erzählte einige Sätze zur Ortsgeschichte: default alt. text

default alt. text
default alt. text

Dann folgte noch ein Herbstlied und ein Gedicht..... default alt. text

default alt. text

.....bevor es dann an das Baumpflanzen ging… default alt. text

default alt. text
default alt. text
default alt. text
default alt. text

Im Anschluss lud der Heimtverein zu Kaffee und Kuchen in den Saal der KiTa: default alt. text

default alt. text

Bürgermeister Kertzscher nutzte die Gelegenheit, um die geleistete ehrenamtliche Arbeit einiger Gemeinderäte zu würdigen. Für 25 Jahre im Ehrenamt geehrt wurden:

default alt. text Jürgen Schuffenhauer

default alt. text Wolfgang Vogel

default alt. text Jürgen Jäger

default alt. text Carmen Oslislok

Bisher 15 Jahre begleiten das Ehrenamt:

default alt. text Uwe Wilske

default alt. text Klaus Kertzscher

Bürgermeister Kertzscher erhielt seine Urkunde von seinem Stellvertreter Herrn Hinkelmann.

In geselliger Runde ging ein schöner Nachmittag zu Ende. Ein herzlicher Dank an dieser Stelle allen Beteiligten und Helfern, besonders dem Heimtverein für Organisation und Bewirtung, den Kindern mit ihren Lehren und Erziehern für das eingeübte Programm und Familie Hannemann für das Bereitstellen des Baumes.

Bilder vom Weihnachtskonzert 2012

Ein begeisterndes Konzert gaben die Chöre aus Niederfrohna am Vorabend des 3. Advents beim traditionellem Weihnachtskonzert in der Christuskirche.

Unser Dank gilt dem Posaunenchor unter der Leitung von Christoph Winkler, dem Spatzenchor unter der Leitung von Viola Richter, dem Kirchenchor unter Leitung von Frau Schmidt und dem Männerchor unter der Leitung von Thomas Richter.

Interwiew zum Jubiläum: 100 Jahre Posaunenchor Niederfrohna

Sehr geehrter Herr Winkler, Sie leiten den Niederfrohnaer Posaunenchor, warum nehmen Sie jeden Montag an der Übungsstunde teil?

Ch. W.: Weil das die entscheidende Möglichkeit zur musikalischen Weiterbildung, der Übung und der Vorbereitung auf Veranstaltungen ist, die im Laufe des Jahres anliegen. Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt auf der Gottesdienstbegleitung. Wir treten aber auch zu weiteren Veranstaltungen der Kirchgemeinde, der Kommune, zum Bauernmarkt, zum Weihnachtsmarkt und bei Veranstaltungen von anderen Vereinen auf.

Das war das traditionelle Weihnachtskonzert in der Christuskirche Niederfrohna

Am 13. Dezember 2008, dem Vorabend des 3. Advent, fand das traditionelle Weihnachtskonzert der Gemeinde Niederfrohna in der Christuskirche statt.

Eine musikalische Einstimmung auf das Weihnachtsfest boten der Spatzenchor, der Männerchor und der Posaunenchor des Ortes. Pfarrer Bilgenroth eröffnete die Veranstaltung und erinnerte an die Geburt Christi und somit an die Bedeutung dieses christlichen Festes.

./bilder/nf_wkonzert_2008_02.jpg