Freie Presse

Textilveredlung vor dem Aus bewahrt

Westfale übernimmt ehemalige Schiesser-Tochter in Niederfrohna – Eine halbe Million Euro soll in Energiesparmaßnah­men investiert werden

Von Katrin Knappe

Niederfrohna. Die Textilveredlung Niederfrohna hat einen neuen Eigentümer: Björn-Olaf Dröge hat die ehemalige Tochterfirma des insolventen Unterwäsche-Herstellers Schiesser übernommen und damit vor der Zerschlagung bewahrt. 55 Mitarbeiter sind in dem Werk beschäftigt.

Niederfrohna hat Wunschliste überprüft - Ausgeglichener Haushalt 2010

Kommentar zum Artikel in der Freien Presse

Die Freie Presse vom 16. Dezember 2009 berichtet über Niederfrohna. Journalisten brauchen einen Aufmacher und in Zeiten knapper Kassen schreiben sie gern über Haushaltslöcher. Das Zahlenmaterial im Artikel stammt aus der ersten Diskussion über den Haushaltsplanen­twurf im Gemeinderat vor vier Wochen. Damals waren alle Vorhaben aufgelistet, die wir uns als Gemeinde wünschen:

Niederfrohna überprüft Wunschliste

Ausbau der Hauptstraße startet auch 2010 nicht

VON KATRIN KNAPPE

Niederfrohna. Im geplanten Haushalt der Gemeinde Niederfrohna klafft ein Loch. Denn im kommenden Jahr will die Kommune nach bisherigen Planungen 420.000 Euro mehr ausgeben, als ihr eigentlich zur Verfügung stehen. „Die Gemeinde will 2010 alles reißen, aber das ist nicht zu finanzieren", sagte Jürgen Körner, Leiter der Finanzverwaltung Limbach-Oberfrohna, bei der Vorstellung des ersten Haushaltsentwurfs während der jüngsten Gemeinderatssit­zung. Mit der Stadt besteht eine Verwaltungsge­meinschaft. „Vor allem die größeren Investitionen müssen noch einmal auf den Prüfstand gestellt werden", empfahl Körner.

100 Postkarten aus Niederfrohna

Bürgerinitiative fordert Ausbau der Kreisstraße

VON BETTINA JUNGE

Niederfrohna. Der Zwickauer Landrat Christoph Scheurer (CDU) bekommt massenweise Post aus Niederfrohna: 100 Postkarten mit dem nebenstehenden Foto. Initiator ist Gemeinderat Uwe Wilske (Freie Wähler), der eine Bürgerinitiative zum Ausbau der K 7311, der Hauptverkehrsader des Dorfes und Zubringer für die Autobahn 72, gegründet hat.

"Vom Parteiengerangel verschont"

Niederfrohnas Bürgermeister hat nach 100 Tagen Rathausschlüssel wieder abgegeben

Rund 100 Tage sind die neu gewählten Bürgermeister im Amt. Gestern um 18.18 Uhr (11.11 Uhr mussten viele Narren noch arbeiten) gab Niederfrohnas Bürgermeister Klaus Kertzscher (Freie Wähler) den Rathausschlüssel wieder ab. Darüber sprach Bettina Junge mit dem gelernten Feinmechaniker.

Seiten