Freie Presse

Niederfrohnaer Schwimmtalent stellt sich zur Wahl

Bei der diesjärigen Sportlerumfrage der Freien Presse stellt sich auch ein junger Niederfrohnaer zur Wahl.

Der zwölfjährige Markus Engert gehört zu den Besten in seiner Altersklasse im Schwimmen. Er besucht die Sportmittelschule in Chemnitz und trainiert beim Schwimmclub Chemnitz.

Bei Wettkämpfen startet er für den STV Limbach-Oberfrohna

Freie Presse: Großes Rennen in kleiner Gemeinde

Freiepresse vom 29.08.2011 VON KNUT BERGER

Niederfrohna Auch die zweite Auflage des Jahn-Kriteriums im Radsport in Niederfrohna war nach Aussage der Veranstalter ein voller Erfolg. Christian Kux konnte es verschmerzen, dass es beim 2. Jahnradkriterium nicht mit der Titelverteidigung geklappt hat: „Ich habe heute alles gegeben und bin mit meinem Auftritt zufrieden“, sagte der Chemnitzer nach dem Rennen, das er als Siebter beendete. Die Preise für die ersten beiden Plätze gingen an Pedaleure vom VC Ratisbona Regensburg.

Ein ganzes Dorf auf den Beinen

Mit einem Festumzug hat die 775-Jahr-Feier in Niederfrohna ihren Höhepunkt erlebt

Freie Presse vom 20.06.2011 ( Von Steffi Hofmann )

Niederfrohna. Den Startschuss für den Festumzug musste auch irgendwer im Himmel gehört haben: Punkt 14 Uhr begann es am Sonntag in Niederfrohna für eine Viertelstunde heftig zu regnen. Doch das konnte das Großprojekt nicht zu Fall bringen. Aufatmen bei den rund 500 Teilnehmern, den zahlreichen Zuschauern am Straßenrand und den Organisatoren.

default alt. text Foto: Andreas Truxa

775 Jahre Ortsgeschichte quer durchs Dorf: Mehrere hundert Teilnehmer gestalteten am Sonntag den Festumzug in Niederfrohna. Eines der 19 Bilder widmete sich den Auswanderern nach Amerika im 19. Jahrhundert.

Die Amerikaner sind zurück

Vor 173 Jahren haben mehr als 50 Niederfrohnaer ihre Heimat verlassen

Freie Presse vom 16.06.2011 ( Von Christian Mathea )

Niederfrohna. Als der US-Amerikaner Terry Hecht am Mittwochabend mit seiner Frau Glenda in Niederfrohna angekommen ist, hat er sich womöglich gefragt, warum seine Vorfahren vor 173 Jahren hier weggegangen sind.

default alt. text

Foto: Andreas Truxa

Terry und Glenda Hecht (l.) sowie George Thurm (r.) aus den USA stehen mit der Bewohnerin Beate Richter (Mitte) und Gabriele Liebert vom Heimatverein (2. von rechts) vor dem Geburtshaus ihrer Vorfahren.

Wie der Kindergarten zur Schule wird

Bildungsplan in Niederfrohna bereits umgesetzt

Freie Presse vom 06.06.2011 ( Von Christian Mathea )

Niederfrohna. Seit dem Jahr 2005 ist Lernen an Sachsens Kitas durch den sächsischen Bildungsplan offiziell vorgeschrieben. Das im Jahr 2005 entwickelte Maßnahmenpapier soll die Grundlage für die Arbeit der Erzieherinnen liefern.

default alt. text

Foto: Andreas Seidel

Niederfrohnas Kita-Leiterin Maria Feist (2. von rechts) und ihre Kolleginnen wollen die Kinder zum Forschen und Entdecken motivieren, damit sie Lust auf Lernen und neues Wissen bekommen.

In Niederfrohna ist diese Bildungsoffensive positiv aufgenommen worden. „In der Kita werden die Grundlagen dafür gelegt, wie gut Kinder später Wissen aufnehmen und strukturieren können“, sagt die Leiterin der Kita Pfiffikus, Maria Feist.

Zeitreise durch Niederfrohna

Von Christian Mathea Feie Presse vom 23.05.2011

Mitte Juni feiert Niederfrohna sein 775-jähriges Bestehen – Spätestens dann will Andreas Eichler mit seinem Buch fertig sein

default alt. text

Foto: Andreas Truxa

Niederfrohna. Mit Andreas Eichler in diesen Tagen in Ruhe eine Tasse Kaffee zu trinken, ist nahezu unmöglich. Obwohl der 56-Jährige ansonsten niemand ist, der ein Gespräch ablehnen würde. Eher im Gegenteil: Eichler kommt schnell ins Schwärmen, spricht man ihn zur sächsischen Mundart, zur Philosophie der Sprache oder zur Heimatgeschichte an.

Prof. Sterzel bewahrte die Versteinerten

Vor 170 Jahren wurde der Wissenschaftler geboren

VON WOLFGANG BAUSCH Freie Presse 08.04.2011

Chemnitz besitzt ein einzigartiges Zeugnis erdgeschichtlicher Entwicklung: den weltberühmten steinernen Wald, ausgestellt im Tietz. Ihn in seiner Entstehung erforscht und für die Nachwelt bewahrt zu haben, ist das Verdienst von Johann Traugott Sterzel.

Seiten