SVN

Sportverein Niederfrohna: Neuer Vorstand steht für Offenheit und Transparenz

Am Abend des 3. Mai waren die ca. 300 Mitglieder des SV Niederfrohna e.V. zur Jahreshauptver­sammlung in die Sportstätte Jahnburg geladen. Jens Hinkelmann führte als Versammlungsleiter durch den Abend und moderierte Satzungsänderungen und die Neuwahl des Vorstands.

Mario Krönert und Dirk Milkau berichteten als amtierende Vorstände aus der aktuellen Tätigkeit und machten deutlich, dass die Führung des Vereins für das kleine Team bis an die persönliche Belastungsgrenze reichte. Damit wurde auch die anstehende Satzungsänderung begründet, wonach es in Zukunft möglich sein soll, unkompliziert weitere engagierte Personen in den engeren Kreis der Vereinsführung aufzunehmen. Der Vorstand wurde nach dem Jahresbericht von den anwesenden Mitgliedern entlastet und die angestrebten Satzungsänderungen beschlossen.

In der anschließenden Neuwahl des Vorstandes wurden die vorgeschlagenen Kandidaten gewählt und mit Blumen im Amt empfangen. Künftig werden Olaf Schröder (Vorsitzender), Toni Gebhardt (2. Vorsitzender) und Maik Kästner (Schatzmeister) das operative Team um Mario Krönert, Dirk Milkau und Sebastian Franz (Jugendsportleiter) ergänzen.

Im Rahmen der Jahreshauptver­sammlung wurden weiterhin die folgenden Sportler und für den Verein aktive Ehrenamtler mit einem Strauß Blumen geehrt. Ingo Haertel, Jan Wilske, Thomas Richter, Frank Kretzschmar, Eberhard Lindner und Kerstin Reinhold.

Im anschließenden Schlusswort bekräftigte der neue Vorsitzende Olaf Schröder den angestrebten Wandel im Verein mit den Worten zukünftig vom Reagieren zum Agieren überzugehen und versprach den Mitgliedern eine offene Redekultur und Transparenz bei der Vereinsführung.

Redaktioneller Kontakt

SV Niederfrohna e.V.

Maik Kästner

Tags: 

Jahreshauptversammlung SVN

Einladung zur SVN-Jahreshauptver­sammlung 2017

Alle Mitglieder des Sportvereins Niederfrohna e. V. laden wir im Namen des Vorstandes zu unserer Jahreshauptver­sammlung am Freitag, dem 31. März 2017, 19.30 Uhr, in die Sportstätte »Zur Jahnburg«, Turnstraße 40, ein.

Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Wahl des Versammlungsleiters
  3. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  4. Abstimmung über die Tagesordnung
  5. Bericht des Vorstandes
  6. Bericht des Schatzmeisters
  7. Bericht der Kassenprüfungskom­mission
  8. Aussprache/Dis­kussion/Beschlüsse
  9. Entlastung des Vorstandes
  10. Auszeichnungen
  11. Schlusswort des Vorsitzenden

Um vollständiges Erscheinen der Mitglieder wird gebeten.

Niederfrohna, am 22.02.2017
i. O. Mario Krönert i. O. Dirk Milkau
Vorsitzender SVN Schatzmeister SVN

Weitere Einzelheiten finden Sie unter www.sportvereinniederfrohna.de

Tags: 

Verständigung in Niederfrohna

default alt. text

In den dunklen und stürmischen zwölf Nächten zwischen den Jahren traut sich der Durchschnittsbürger kaum aus dem Haus. Dennoch fanden etwa 70 Enthusiasten am 29. Dezember den Weg in die Niederfrohnaer Jahnburg.

default alt. text

Bürgermeister Klaus Kertzscher begrüßte voller Freude (von li. nach re.) den früheren DDR-Fußball-Nationaltorhüter Jörg Weißpflog (Wismut Aue), den legendären Fußball-Rundfunkreporter Gert „Zimmi“ Zimmermann, den Sport-Moderator Reiner Rechenberger und den früheren DDR-Fußball-Nationalspieler und späteren Nationaltrainer Eduard „Ede“ Geyer (Dynamo Dresden).

default alt. text

„Zimmi“ vermochte es, die Runde zum Erzählen von Geschichten aus ihrer Sportlaufbahn zu bringen, wie man sie sonst nie hört. Besonders Jörg Weißpflog betonte immer wieder, dass trotz der Rivalität alle Fußballvereine an einem Strang ziehen. Gegenseitige Hilfe sei im Interesse aller. Eduard Geyer pflichtete ihm bei. Und so konnte „Zimmi“ am Ende konstatieren, dass es eine unterhaltsame Runde war und dass vom 29. Dezember 2016 in Niederfrohna ein Zeichen der Verständigung frührerer „Erzrivalen“ ausgehe.

default alt. text

Das Publikum folgte mehr als zwei Stunden der Diskussion. Einzelne Wortmeldungen waren von großer Sachkenntnis geprägt. Vorherrschend war das Amüsement angesichts der souveränen Gesprächsführung.

default alt. text

Nach dem „Abpfiff“ signierte „Zimmi“, ehe er sich ins Ehrenbuch der Gemeinde eintrug.

default alt. text

Ede Geyer beim Eintrag ins Ehrenbuch der Gemeinde.

default alt. text

Jörg Weißpflog folgte.

default alt. text

Das Erinnerungsfoto vom 29.12.2016 zum Abschied (von li.): Jörg Weißpflog (Wismut Aue), „Ede“ Geyer (Dynamo Dresden), Gert „Zimmi“ Zimmermann, Reiner Rechenberger und Bürgermeister Klaus Kertzscher.

Tags: 

Sachsenderby zum Jahresausklang in der Jahnburg

Hallo liebe Fußballfreunde und Freunde an diesem hochspannenden Vergleich!

Hier findet ein Sachsenderby zwischen Dynamo Dresden und Wismut Aue statt.

Für Dresden tritt an: Ede Geyer (Spieler Dynamo Dresden, Nationalspieler, Nationaltrainer)

Für Wismut Aue tritt an: Jörg Weißpflog (Langjähriger Torhüter, 200 Punktspiele, 15×Nationaltor­hüter)

Schiedsrichter: Sportmoderator Gerd (Zimmi) Zimmermann (MDR)

Moderation: Reiner Rechenberger (allen bekannt vom Radkriterium Niederfrohna)

  • Spielort: Großsporthalle Niederfrohna (Jahnburg)
  • Anpfiff: 29. Dezember 2016
  • Beginn: 18.00 Uhr
  • Eintritt 3 Euro
default alt. text

Seiten